Bild von Smartphone mit geöffnetem Google MyBusiness

Ihr Unternehmen in Szene setzen mit Google My Business

Mit Google My Business können Sie Ihr Unternehmen fürs Erscheinen bei der Google Suche optimieren. Mit wenigen Handgriffen können Sie somit selbst beinflussen, wie Ihr Unternehmen erscheint, wenn ein potenzieller Kunde nach Ihnen sucht. Und damit – kostenlos – Ihrem Profil einen individuellen Schliff geben.

Haben Sie einen Google My Business Profil, greifen auch andere Dienste von Google darauf zu. In erster Linie ist das die Google Suche, die immerhin knapp 85 % aller Suchenden über Desktop Geräte und sogar 98 % aller mobil Suchenden nutzen (SEO-Summary.de). Auch Google Maps und Google+ greifen auf Ihren Eintrag zu, das heißt, dass Sie dann auch bei einer Suche über den Google Maps Dienst in ansprechender Form erscheinen werden.

Das Beste daran: Nutzer, die nach Unternehmen in Ihrer Branche und Umgebung suchen, finden Ihr Profil – neben Ihren Mitbewerbern. Haben Sie Ihr Profil noch schick in Szene gesetzt, können Sie die Blicke mit einfachen Mitteln auf Ihre Firma lenken.


Funktionsweise von Google My Business

Wie wird Ihr Unternehmen von Google aufgenommen?

Ihr Unternehmen erscheint entweder als Unternehmen bei Google My Business, weil Sie Ihre Firma selbst eingetragen haben, oder weil Google Ihre Firma über frei zugängliche Dienste wie Telefonbücher oder Branchenverzeichnisse gefunden und daraus einen Eintrag für Sie erstellt hat.

Um das Potential der Google My Business Präsenz voll auszuschöpfen, macht eine Bearbeitung des Profils – im Design Ihres Unternehmes – unbedingt Sinn. Ein einheitliches Erscheinungsbild und die professionelle Abbildung Ihrer Leistungen wird den Suchenden dazu inspirieren, Ihre Webseite aufzurufen, eine Anfrage an Sie zu stellen oder das Telefon in die Hand zu nehmen.

Haben Sie bereits einen Google My Business Eintrag? 

Wenn Ihnen Ihre Login-Daten für https://www.google.de/intl/de/business/ bekannt sind, probieren Sie einmal aus, ob Sie nach der Anmeldung Ihr Unternehmen hinzufügen können. Dazu können beispielsweise Kontaktdaten wie Adresse, Ihre Website oder die Telefonnummer eingetragen werden. Daraufhin wird Google überprüfen, ob bereits ein Firmenprofil vorliegt.

Alternativ: suchen Sie Ihr Unternehmen einmal bei Google und sehen Sie selbst…

Ihr Unternehmen hat bereits ein My Business Profil, welches nicht von Ihnen stammt? 

Ist dies der Fall, so hat entweder in der Vergangenheit schon jemand den Eintrag angelegt, oder Google hat dies wie oben beschrieben selbst übernommen. Ist Ersteres der Fall, gilt es zunächst einmal herauszufinden, wer das Firmenprofil erstellt hat. Anschließend können Sie ihn mit den richtigen Zugangsdaten übernehmen und anpassen. Im zweiten Fall können Sie den vorliegenden Eintrag Ihres Unternehmens für sich beanspruchen und übernehmen.

Ihre Verifizierung als Unternehmensinhaber/in

Dazu müssen Sie bestätigen, dass es sich bei Ihnen um den rechtmäßigen Eigentümer des Firmenstandortes handelt. Sie erhalten dazu entweder – tatsächlich – eine Postkarte von Google mit einem Code, oder einen automatischen Anruf durch Google. Nach der Eingabe des Codes können Sie als Inhaber des Account bestätigt werden.

Bild von zwei Frauen am Laptop
Einloggen und starten: Schritt für Schritt das Firmenprofil veröffentlichen

Schritt für Schritt mit Google My Business starten

Zunächst benötigen Sie ein (kostenloses) Nutzerkonto bei Google. Sollten Sie schon eines besitzen, verwenden Sie am besten dieses und sind so in der Lage alle verwendeten Google Dienste in einem Account zu verwalten und lassen sich dann auch optimal miteinander verknüpfen (Google Ads und Google+).

Schritt-für-Schritt zum stimmigen Firmenprofil

  1. Google My Business aufrufen
  2. „Jetzt starten“ anklicken
  3. Anmeldung mit bestehendem Google-Konto | Klick auf „Weitere Optionen“ (Erstellung neues Konto)
  4. Starten Sie mit der Eingabe Ihrer Daten: Name der Firma, Anschrift, Webseite etc. – beachten Sie hier unbedingt eine korrekt angegebene Adresse, diese hat großen Einfluss auf die Bewertung Ihrer “Relevanz” bei einer lokalen Suchanfrage, wenn sie mit Einträgen in Branchenverzeichnissen wie “Gelbe Seiten” oder dem Telefonbuch übereinstimmt.
  5. Nach der Bestätigung des Firmennamens und der Adresse müssen Sie nun noch die Berechtigung, diesen Eintrag vorzunehmen, bestätigen.
  6. Wählen Sie anschließend, wie Sie Ihren Verifizierungs-Code erhalten wollen. Ohne diesen Schritt wird Ihr Firmeneintrag nicht in den Suchergebnissen erscheinen.
  7. Auf der nun erscheinenden Übersichtsseite sehen Sie den aktuellen Befüllungsgrad Ihres Profils, also wieviele Daten schon eingetragen sind bzw. noch fehlen. Ein vorgenommener Eintrag kann hier auch wieder entfernt werden.
  8. Laden Sie nun stimmige Fotos hoch, die Ihr Unternehmen in einen passenden Rahmen setzen. Es bietet sich an ein Logo hochzuladen, Innen- und Außenaufnahmen Ihrer Räumlichkeiten, Bilder von Mitarbeitern oder Produkten. Welche Bilder letztendlich in den Suchergebnissen angezeigt werden, wird dann Google entscheiden.
  9. Geben Sie Öffnungszeiten an und eine individuelle Beschreibung, die das, was Sie machen, in Kürze wiedergibt. Brancheneinträge, die nicht vollständig sind, werden nicht in der Google Suche erscheinen und können darüberhinaus von jedermann angepasst werden.
  10. Ein gutes Rating spricht für sich: Um Ihre Vertrauenswürdigkeit zu unterstützen, macht es Sinn Kunden und Partner zu bitten, Ihrem Unternehmen auf Google My Business eine Bewertung zu geben.
  11. Verwenden Sie die Google Beiträge und teilen Sie Neuigkeiten direkt über Ihre MyBusiness Plattform – so werden Ihre Besuchern direkt im Suchfenster darauf aufmerksam.

Haben Sie Fragen oder dürfen wir Sie beim Anlegen Ihres Google My Business Profils unterstützen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage.